3. Tag: Split – Petrovac


05. Mai 2005 21:30 : Eigentlich hätten wir in Podgorica landen sollen am Abend; aber Petrovac lag davor und auf der Planstrecke. Und meine Vorstellungen (kleines Städtchen, Hafen, Strand, Kneipe, was trinken und/oder essen…) wurden voll erfüllt…
        
Wir sind dann in Petrovac geblieben: Zimmer über der Kneipe, 20€, eng, warm, irgendwas tropft im Bad, der Boden schwimmt.

Als wir am Morgen losfuhren in Dugi Rat war das Ziel der Erwartung Dubrovnik. Die zuvor zurück gewichenen Berge kommen zusehends wieder, viel höher, wuchtiger. Unterwegs finden wir tatsächlich einen schönen Kiesstrand, erreichbar von der Strasse, allerdings durch Gebüsch ein kleiner Trampelpfad; im letzten Moment kommt mir: „Zwischen Split und Dubrovnik Strassen nicht verlassen – Minengefahr…“; frustriert brechen wir den Strandgang ab.

Einfahrt in Dubrovnik: Menschen, Menschen, Busse… Wir fliehen auf die Höhenstrasse über D. und beschauen uns die fabelhafte Festungsstadt aus der Vogelperspektive.

Nun geht die Welt zusehends zu Ende, man merkt, dass Montenegro naht: Strassen schlechter, schmaler, erst recht als wir die fantastische Grenze überfahren… Neue Zollanlagen auf beiden Seiten im Bau, als wären sie für die Ewigkeit. Und stolz der Hinweis, das die EU das Reconstruction Program unterstützt, bezahlt…? Das erste Kapitel in Kleinstaaterei. Welche Zeit wird vergehen müssen, bis das so aussieht wie zwischen EU-Staaten? Bei aller Kritik: Was die EU-Staaten bisher geleistet haben, ist nicht genügend zu würdigen. Hoffentlich wissen die Franzosen das, wenn Sie abstimmen…

Die Bucht – ’ne Wucht. Die Bucht von Kotor und Kotor selbst. Selbst das Internetcafe und die 4. Karte an Elga.

Gedanken:

Gibt es Serben, die lächeln können? Gibt es Serben, die NICHT im Trainingszeug rumlaufen? Gibt es Serben, die NICHT wie kleine Tschetniks Auto fahren? Irgendwie haben wir ein mentales Problem und schämen uns auch, aber trotzdem, es fällt auf. Aber unser Wirt in Petrovac, der war so richtig nett! Na also, es geht doch…


Dieser Beitrag wurde unter Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf 3. Tag: Split – Petrovac

  1. Pingback: * Rund Europa 2016: Reiseplanung (3) | Von Mir Nix & Dir Nix

Schreibe einen Kommentar