Fussball war schon immer etwas…

…was für mich so zwischen Nichtbeachtung und Gallenkolik lag, »no sports« eben.

Was aber hier gerade geschieht geht über Gallenkolik weit hinaus. Und deshalb äussere ich mich hier zum Thema »Fussball«.

Nach allem, was ich so weiss, zwangsweise mitbekomme, und im Internet schnell nachgeschaut habe, drängt sich mir unmittelbar der Verdacht auf, dass der Sportjournalist Jens Weinreich sich allenfalls in der Wortwahl geirrt hat, als er den DFB-Chef als einen »unglaublichen Demagogen« charakterisierte; was der Herr ja im Nachgang (s.o.) hinreichend unter Beweis stellt. Ich meine den Irrtum, nicht den Demagogen 🙂

Die Fussballfans…

…die den DFB und seine promovierten Edelmänäger durch Eintrittspreise, Bölkstoff, Werbebanner schauen etc. direkt oder indirekt über Wasser (oder darf man sagen: Über der Rasennarbe?) halten, sollten mal gezielt darüber nachdenken, welche Art Sportjournalisten sie denn gerne hätten. Falsche Fuffziger oder Weinreiche…

Im Fussballjargon nennt man das wohl ein Blutgrätsche – fair play aber wohl keinesfalls.

Links:

Technorati Tags: , , ,

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Internet, Kultur + Gesellschaft, Satire + Ironie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Fussball war schon immer etwas…

Schreibe einen Kommentar