Neu-Avalon…

… hatten wir uns etwas anders vorgestellt. Es ist noch nicht ganz fertig – oder schon wieder am zerfallen (immer noch…?).

Jedenfalls kein Ort, an dem man sich aufhaelt, wenn man nicht muss. Deshalb nur kurz. Und jetzt die gute Nachricht: Es gibt ein Internetcafe.

Was sonst passierte:

Die Fahrt von Gjirokaster bis kurz vor Fier und Neu-Avalon (Vlore) war sehr aufregend:

1. Eine gigantisch schoene Landschaft
2. Gigantisch schlechte Strassen, die bald besser werden, wenn das Hochtal nicht mehr existiert; es ist dann eine Autobahn – mit EU-Foerderung, versteht sich 🙁

Ok., heiss hier, wie suchen noerdlicher was zum uebernachten. An der Kueste gibt es nichts. Ausser keine Strassen und Hotels. Mal sehen, was wird…

Über reinard

Allen Neugierigen sei meine Webseite
http://www.hr-schmitz.de
ans Herz gelegt. Dort gibt’s alles Un-/Wesentlich zu mir und über mich.

Dieser Beitrag wurde unter AL, Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar