1. Tag: Hochdorf – Wien

Ok., Wien war’s nicht ganz. In der Wachau (Aggsbach-Markt), direkt an der Donau haben wir eine nette Pension gefunden, wo wir zu Abend essen, schlafen und frühstücken konnten. Schön war’s, österreichisch verhalten ober ok. …

Der Grund, weshalb wir das Tagesziel nicht erreicht haben: Es war brüllend heiss, die Lust, zu fahren oder was anzusehen, waren gering, die Leistungsfähigkeit dann eben früher erschöpft…

Regensburg – Weltkulturerbe 2006

Aber Regensburg haben wir uns dann doch »genehmigt«, wo es doch gerade Weltkulturerbe geworden ist. Heiss, …

Radler in Regensburg

aber wir haben einen Rundgang gemacht, vielleicht nicht vom Umfang wie der offizielle, aber wir haben uns von der Richtigkeit der Entscheidung der UNESCO überzeugt – Regensburg ist prächtig…

Regensburg

Regensburg

Regensburg

Regensburg

Regensburg

Passau…

… hingegen haben wir grosszügig durchfahren. Das Donauufer ist derzeit Baustelle, voller Busse, Touristen, Schiffe, Radfahrer. Das Donautal selbst, dem wir zu folgen versuchen, ist abwechslungsreich und ein Kleinod.

Passau Baustelle

Passau ohne Bauzaun

Passau Burg

Die Wachau

Breite, weite Täler  wechseln sich mit fast schluchtartigen ab – zuweilen an das Rheintal bei Bingen oder so  erinnernd. Besonders die Wachau  aber, die ist maleeerisch…

Wachau Donautal

Wachau 2

Wachau

Über reinard

Allen Neugierigen sei meine Webseite http://www.hr-schmitz.de ans Herz gelegt. Dort gibt's alles Un-/Wesentlich zu mir und über mich.
Dieser Beitrag wurde unter A, D, Norden2006, Reisen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar