* Rund Europa 2011, 4. Tag: Urbino – Macerata

Mittwoch, 25.05.2011, 22:32:20 :: Macerata, Hotel Arcaria ***

Wir kommen nicht so richtig voran. Das liegt natürlich zum einen daran, dass wir uns die Städte in den Marken ansehen: Urbino heute morgen, unterwegs haben wir es in Jesi versucht und dann genervt aufgegeben. Heute Abend sind wir in Macerata gelandet.

Zum andern is das Zickzackfahren von einem Hügel zum nächsten keine Kilometer fressende Angelegenheit, ein Schnitt von gerade mal 34 km/h kommt dabei heraus. So schön es ist, durch diese Landschaft zu fahren, es kostet zu viel Zeit.Die Marken ähneln schon sehr der Toscana, auch die Renaissance-Städtchen ähneln sich doch sehr, so pitoresk sie auch sind. Und dass der Tourismus sie nicht eben attraktiver macht – naja, lassen wir das.

Wir werden also wohl morgen etwas auf die Tube drücken und die Autostrada unsicher machen; die Nationalstrassen mit den LKWs die tun wir uns nach Möglichkeit nicht an; das zum wiederholten Mal zum Thema »in Italien an der Adria entlang tingeln«.

Campingplätze…

…das ist ja auch noch so ein Thema, das es nachzutragen gilt. In der Höllen, nördlich von Rimini, hatten wir ja vor zwei Tagen nachgefragt: Stellplatz für den Twingo: 12€, je Person 6€, Strom: 3,50€, pro Stunde Internet: 4€. Nach Dusche und WC habe ich dann gar nicht mehr gefragt. Bei knapp 40€ pro Nacht plus versteckter Kosten und Zelt auf- und wieder abbauen, da haben wir dann doch geschluckt und verzichtet. Und notabene: Vorsaison ist das…

Da war dann das Hotel kurz vor Urbino (B&B haben wir auch versucht: alles noch geschlossen) dann doch viel angenehmer, auch das morgendliche Frühstück, die ausführliche Unterweisung zur Stadtbesichtigung und die Pizzeria-Empfehlung am Abend zuvor – da kann eine Campingplatz in der Hölle für mehr als die Hälfte des 3-Sterne-Hotels gut ohne uns auskommen.

Tagesleistung & Track:

  • 2011-05-25;157;4:41;3:12;89.3;33.4;19.8
  • Track
Dieser Beitrag wurde unter D, Deutschland, Europa, Europa2011, Kultur + Gesellschaft, Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar