* Rund Europa 2011, 9. Tag: Sarandë (Pause)

Montag, 30.05.2011, 12:28:25 :: Sarandë, Hotel Royal
Sonntag, 03.07.2011, 21:37:55 :: Azalas

Sonnenaufgang

Sarande verlässt man nicht, wenn man ein derartiges Zimmer gefunden hat.

Im kleinen Hafen kommt ab und an ein kleine Fähre, woher weiss der Henker. Und die Yacht dümpelt da fast den ganzen Tag; ob der Eigner die Hafengebühren nicht bezahlen kann?

Wir überlegen schon am Morgen, wie lange wir es hier wohl aushalten könnten – Sarande, eine Stadt ohne aussergewöhnliche Eigenschaften,…

Blick von der Festung (2007)

…einer netten Promenade mit Cafés und einigen Restaurants, auch »in der Zweiten Reihe«.

(beide Bilder 2007)

Aber der Blick aus den grossen Fenstern auf die Bucht – man muss hier einfach Pause machen. Ich schreibe und bringe Ordnung in die Bilderflut, wir gehen an die Promenade Eis essen, Geld wechseln, bummeln, bis es zu heiss wird und verziehen uns wieder auf’s Zimmer. Warum wir nicht Schwimmen waren? Wo andere es uns vormachen und der Vermieter der Liegen und Boote schon alles zurecht macht?

Das haben wir uns am Abend auch gefragt, als wir feststellen, dass schon wieder Abend ist…

…und wir was zu Essen brauchen. Wieder in das kleinen Restaurant neben dem Hotel, wie gestern Abend? Wieder die Speisekarte durchgehen um von dem reichhaltigen Angebot, das zu finden, was der freundliche Besitzer hat und was uns schmeckt; es ist eben noch nicht Saison, wir waren die einzigen Gäste…

Man kann’s hier aushalten

Wir gehen bummeln und finden ein paar hundert Meter weiter eine griechische Taverne. Der Wirt freut sich, als wir griechisch bestellen. Man merkt, wie sich hier alles mischt: Italien, Albanien, Griechenland. Der Süden Albaniens war zuweilen griechisch, auch sind viele Griechen aufgrund von Flucht und der Verschleppungen im Bürgerkrieg nach dem Zweiten Weltkrieg hier hängen geblieben. Jedenfalls freuen sich seine Jungs, dass sie zeigen dürfen, wie sie auftischen können.

Ja, in der Tat: So eine Woche Sarande und Umgebung, das wäre noch was. Vielleicht würden wir dann doch schwimmen gehen…

Aber morgen früh müssen wir weiter; Griechenland ruft.

Technorati Tags: , , , , , ,

Dieser Beitrag wurde unter Europa, Europa2011, Foto, Kultur + Gesellschaft, Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf * Rund Europa 2011, 9. Tag: Sarandë (Pause)

  1. Pingback: Von Mir Nix & Dir Nix » Blog Archiv » * Rund Europa 2011, 10. Tag: Sarande – Zitsa

Schreibe einen Kommentar