Ich weiss…

…nicht jeder Zigarettenraucher stirbt an Krebs. Nicht jeder Weintrinker wird zum Alkoholiker. Und dennoch: Rauch-, Reklameverbote, rauchfreie Zonen, Entziehungskuren, Leberschäden, Tod – warum?

Weil man wissenschaflich belegen kann, dass das Zeug – im Übermass, wie alles – schädlich ist. Gilt das auch für den Konsum von Medien, Gewaltvideos, Ego-Shootern, Kriegsspielen?

Diese Diskussion wird schon lange geführt, schon bevor Schüler Amok gelaufen sind, ihre Mitschüler und Lehrer bedroht, gequält und mit Klappmesser traktiert haben.

Ich bin kein Computerspieler. Ich konnte dieser sinnlosen Zeitverschwendung noch nie etwas abgewinnen. Aber eines war und ist für mich klar: Was man als Kind übt, geht später im Leben leicht von der Hand. So funktioniert Erziehung.

Einige aktuelle Links zur Diskussion:

  • Golem: Die Gewaltspieldebatte geht weiter – Spitzer gegen Horx
  • Prof. Spitzer (Psychiater und Neurologe an der Uni Ulm) im P.M. Magazin. Er versucht mithilfe von Untersuchungen nund Forschungsergebnissen nachzuweisen, wie und dass der negative Einfluss von übersteigertem Medienkonsum und Computerspiele vorhanden ist.
  • Horx, Webseite eines »Zukunftsforschers«, der negative Einflüsse nicht gelten lässt; warum, bleibt offen. Schon die Webseite scheint mir nicht dazu angetan, Vertrauen in den Visionär zu investieren.

Nun: So wie wir Argumente für das Rauchen und das Saufen finden, so finden wir auch »gute Gründe«, um uns am virtuellen Abknallen, In-die-Luftsprengen und was weiss ich noch alles zu ergötzen. Ob das Einüben von perversem Verhalten nun schädlich ist oder nicht, das mag jeder für sich beurteilen.

Ich finde: Ja.

Dienstag, 29. August 2006, 12:43 :: Nachtrag Über Sex und Krieg.

Über reinard

Allen Neugierigen sei meine Webseite
http://www.hr-schmitz.de
ans Herz gelegt. Dort gibt’s alles Un-/Wesentlich zu mir und über mich.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bücher, Lesen, Kultur + Gesellschaft, Software veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar