Doha nagt nicht am Gewissen der Welt

Aber vielleicht gerade deshalb doch ein paar Hinweise. Wir müssen zur Kenntnis nehmen, was wirklich passiert und dass die Wirtschaft und ein grosser Teil der Politik eben das nicht will: Dass wir begreifen – und handeln, gegensteuern!

Besonders die beiden Artikel in der Zeit – wahrlich keine linkes Hetzblatt – sollten wirklich Pflichtlektüre sein, für Nicht- und Besserwisser.

Links:

  • UN: Doha-Meeting Nov/Dez
  • DIE ZEIT: Das ungeliebte Weder-noch :: Was die Klimadebatte so schwierig macht: Medien wollen von den Wissenschaftlern vor allem Sensationen und Katastrophenwarnungen hören
  • Die ZEIT: KLIMAWANDEL – Die Klimakrieger :: Wie von der Industrie bezahlte PR-Manager der Welt seit Jahren einreden, die Erderwärmung finde nicht statt. Chronologie einer organisierten Lüge.
  • Telepolis: Klimakonferenz: Nicht nur nutzlos, sondern schädlich :: Die Klimakonferenzen konnten in knapp 20 Jahren nicht einmal erreichen, dass der Anstieg der Treibhausgasemissionen gestoppt wird – von einem Rückgang ganz zu schweigen. Warum hält die Politik eigentlich an diesem erfolglosen Ritual fest?

Technorati Tags: , ,

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Korruption, Kultur + Gesellschaft, Politik, Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar