Kurze Nachricht aus Litauen…

…für jeden, den es interessiert: Es regnet fast nur, es ist kühl und windig.

Es ist zum Haare raufen

Nicht zum Haare raufen…

…aber schon nervig. So konnten wir erst zwei mal zum Frühstücken draussen sitzen. Man weiss nie, wann der nächste Schauer kommt und ob aus Süd oder Ost oder West. Dafür ist alles schrecklich grün, die Wiesen noch volller Blumen. Dieser Sommer war also auch wieder kein richtiger solcher. Hier nicht und am Mittelmeer wohl erst recht nicht. Denn Sonnenschein muss ja nicht gleich Abfackeln heissen. Da und auf den Kanaren brennen die Wälder ab, Weltraumfotos wie im Falle des Stiefelsporns in Italien zeigen deutlich, dass Brandstiftung die Ursache ist. In Erwartung von Bauland. Same procedure as every year. Und die Regierungen? Keine war bisher willens, einfach per Gesetz festzulegen, dass durch Brand »frei gewordenes« Land nicht bebaut werden darf. Einfach wär’s ja schon; aber auch einträglich…?

Es ist eben doch zum Haare raufen.

Technorati Tags: , ,

Über reinard

Allen Neugierigen sei meine Webseite http://www.hr-schmitz.de ans Herz gelegt. Dort gibt's alles Un-/Wesentlich zu mir und über mich.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Korruption, LT, Norden2007, Politik, Reisen, Umwelt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Kurze Nachricht aus Litauen…

  1. Pingback: Von Mir Nix & Dir Nix » Blog Archiv » Und ewig brennen die Wälder

Schreibe einen Kommentar