Riga erreicht…

…hatten wir ganz planmässig und als wir abends nach einem leckeren Essen bei unserer Freundin in Riga in deren Wohnung eintrafen und ich mich dort an den Computer setzte und anfing… Ja, und dabei blieb es. Es ging wirklich alles ganz planmässig und schön. Das Wetter bescherte uns einen heissen Tag, wir besichtigten die geplanten Ziele und dann war’s eben nach dem Abendessen nichts mehr mit creaticve writing, mein Gehirn war wohl eingetrocknet, tropfen tat nur der Schweiss…


Alle Riga-Beiträge:


Hier also der 1. Beitrag, den ich am 13. August begonnen hatte:

Ja, wir haben Schlösser und Burgen in Lettland aufgesucht; nicht alle, es sind zu viel. Die Kreuzritter mussten ganz offensichtlich erkennen, dass ihre »Christianisierung« dort oben in Kurland, Lettgallan und Livland nicht die helle Freude auslösten. Die Burgen, in denen sie sich verschanzten, reden eine deutliche Sprache. Man ist dabei, sie zu renovieren; teilweise ist noch viel zu tun.

Aber nicht nur die Kreuzritter,…

…auch die nachfolgenden Herrscher liessen sich Feines erbauen, teilweise direkt neben die alten Mauern.

Bauska

Andere machten es wie der Sonnenkönig in Versaille und seine Nachahmer, z.B. in Ludwigsburg und eben hier: Sie liessen auf freiem Feld alles neu bauen. Da hatte man Platz, die Baumeister aus Italien konnten sich austoben – wenn das Geld reichte und der Bauherr durch das Wegsterben seiner Gönnerin nicht in Ungnade fiel und sich kurzerhand in Sibirien wiederfand.

So ging es nämlich dem Schlossherrn von Rundale, der seinen Prachtbau (Movie, 20 MB) gerade mal 3 Wochen geniessen konnte – nach über 30 Jahren Bau- und Auszeit. Er war Günstling der russischen Zarin und hatte wohl gehofft, dass sie länger am Leben bliebe. Ja, sie hatten es schwer damals, die Damen und Herren. Heute ja auch, aber das ist dann eine andere Geschichte.

Aber wunderschön ist es doch, was dabei heraus kam und nun restauriert und komplettiert wird, nachdem die diversen Armeen hier herumrandaliert hatten:

Schloss Rundale

Schloss Rundale

Schloss Rundale


Eine riesige, einzigartige Ausstellung über die Rose in Kunst, Kultur und sonst noch was ist derzeit in den unteren Räumen untergebracht – leider ohne Katalog, der sich wahrlich gelohnt hätte:

Schloss Rundale, Rosenaustellung

Auch ausserhalb viele liebevolle Details und eine rettende Einrichtung nach dem schweisstreibenden Rundgang:


Links aller Riga-Beiträge:

Technorati Tags: , ,

Über reinard

Allen Neugierigen sei meine Webseite http://www.hr-schmitz.de ans Herz gelegt. Dort gibt's alles Un-/Wesentlich zu mir und über mich.
Dieser Beitrag wurde unter Kultur & Kunst, Kultur + Gesellschaft, LV, Norden2007, Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.