Reisen

Stand: Freitag, 19.07.2019

Die Landschaft hat immer recht – Reisezitate

Dieses Zitat in der Überschrift von B. Birgisson ist gleichzeitig der Titel eines seiner grossartigen Bücher.

Reisen erscheint vielen […] als die grösste aller Freiheiten. Möglichst oft. Möglichst weit. Möglichst exotisch. Wirkliches Reisen wäre ein Ausflug ins Unbekannte und Ungewisse. Aber die meisten reisen vom Vertrauten ins Versicherte …

(Jürgmeier)

Heimat ist kein geografischer Begriff. Man trägt sie in sich selbst.

(Andrej Sinjawski)

Nur auf das Ziel zu sehen, verdirbt die Lust am Reisen.

(Friedrich Rückert)

Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.

(Alexander von Humboldt)

Ich brauche so wenig, aber ich will so viel. Frei sein, unabhängig, was heißt das? Will nicht mehr mitschleppen, als ich tragen kann. Will mich nicht meinem Gepäck ausliefern oder den Menschen, die es befördern. Ich will nicht wissen, wo ich nächste Woche schlafe, will jetzt reisen, einfach weiterreisen, ohne Aufsehen zu erregen, will mich möglichst nicht unterscheiden von den einfachen Leuten in den Gegenden, die ich bereise, ich muss niemandem imponieren. Ich will mich lösen aus dem Würgegriff der Geschwindigkeit, will mir keine Richtung diktieren lassen, will mich frei bewegen, mich drehen und wenden, oder einfach stehen bleiben und schauen, aber nur dann, wann es mir passt.

(Harald Grill, Hinter drei Sonnenaufgängen. Balkan-Streifzüge durch Rumänien und Bulgarien bis Odessa)

Es spielt keine Rolle, wenn du nicht die ganze Strecke schaffst, solange du ans Ziel kommst.

(B. Birgisson: Die Landschaft hat immer recht)

Jeder hält die Grenzen des eigenen Gesichtsfelds für die Grenzen der Welt.

(Arthur Schopenhauer)

Tourists don’t know where they have been, travellers don’t know where they’re going.

(Paul Theroux)

Der Sinn des Reisens besteht darin, die Vorstellungen mit der Wirklichkeit auszugleichen, und anstatt zu denken, wie die Dinge sein könnten, sie so zu sehen, wie sie sind.

(Samuel Johnson)

Du müsstest öfter reisen. Nicht aus geographischen Erwägungen, nicht wegen irgendwelcher Fernsichten, Gletscher, Gemäldegalerien, Tropfsteinhöhlen und Ritterburgen. Du müsstest öfter reisen, um zuweilen nicht daheim zu sein.

(Erich Kästner)

Etwas muß die Natur, das «Draußen», schon auch dazutun: die Welt besteht nicht bloß aus Wille und Phantasie. Es verhält sich hier ähnlich wie mit dem Reisen. Die Globetrotter sind sehr häufig gerade die stumpfsten und gewöhnlichsten Menschen; und bleiben es auch. Aber wenn der richtige Reisende die richtige Reise macht! Dann entsteht das Schöpfungswunder des Kontakts.

(Egon Friedell, Kulturgeschichte Griechenlands)

Man möge mir nicht vorwerfen, ich verlöre mich in Einzelheiten; Reisende machen das so.

(Xavier de Maistre: Die Reise um mein Zimmer (1795))

RundEuropa

Hier entsteht die Hauptseite über unsere Reisen und verwandte Themen – also Geduld… RundEuropa ist der Sammelbegriff für unsere jährlichen Reisen seit 2000.

Mit der Jahrtausendwende begannen wir, Europa zu erkunden. In immer weiteren Kreisen…

  • Reisen durch Europa bietet viele (aber leider nicht alle) Reiseberichte
  • Die Routen 2004 bis heute ermöglichen mit detaillierten Karten einen mehr optischen Einstieg.
  • Google Fotos bietet eine immer umfangreicher werdende Auswahl von Aufnahmen dieser Reisen
  • Eine Bücher- und Literaturliste ist angedacht, aber noch nicht vorhanden. Nachfragen kann man aber immer …
  • Die GPS-Tracks nahezu aller Strecken seit 2005 gibt es gerne auf Anfrage, sie integrieren sich durch einen einzigen Klick in Google Earth auf Rechnern, Tablets und Smartphones.

Peter Handke

gesehen Donnerstag, 13.11.2014, 16:58:04

1 Antwort zu Reisen

  1. Pingback: Updates auf Von Mir Nix & Dir vNix | Von Mir Nix & Dir Nix

Schreibe einen Kommentar