* Jeder schreibt vom andern ab,…

…und das wohl nicht erst, seit Copy and Paste im Internet zum bevorzugten Verfahren angehender Jungakademikern und auch »gestandener Wissenschaftler« geworden ist.

Aktuelles Beispiel hier auf La Palma: Im Spanischen nennt man einen Ausländer, der dauerhaft hier lebt residente; wenn er im Haufen auftritt, handelt es sich um residentes.

So. Daraus wurde hier in der deutschen community der »Resident« und der »Residente«; bei mehrfachem Auftreten leider aber auch die »Residente«.

Sehr geehrte Regente, Residente,…

…meine sehr verehrten Dame und Herre! Das ist falsch.

Dauerhaft im Ausland lebende deutsche Staatsbürger, z. B. auf Mallorca, den Kanarischen Inseln oder in Florida, nennt man Residenten. Wahrscheinlich kommt dieser Name vom spanischen residente her, mit der Bedeutung Inländer, Ansässiger, Anwohner.

Wikipedia

Und dass das mittlerweile Generation von »La Palma Infos«, »TIPs« und neuerlich »Para Ti!«s von einander abgeschrieben haben, das musste ausgerechnet eine residente Dame im gehobenen Alter bemerken. Das ist keine Ruhmesblatt für die residenten Zeitungsmacher sondern ein Beleg dafür dass C&P auch im Klitzekleinen funktioniert. Mal sehen, wann der Rest auf die »neue Rechtschreibung« umschwenkt; im La Palma Info stimmt’s jetzt jedenfalls. Und andererseits: Vielfalt ist schön – besonders, wenn sie nicht durch C&P entsteht.

Es pinkelte ein Noch-Nicht-Resident(er)   🙂

Links zu C&P:

Technorati Tags: , , , , , ,

Dieser Beitrag wurde unter Kultur + Gesellschaft, La Palma, Satire + Ironie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu * Jeder schreibt vom andern ab,…

  1. Pingback: Von Mir Nix & Dir Nix » Blog Archiv » Dass viele Weblogs gleich aussehen,…

  2. reinard sagt:

    @Werner: Die sind genau so g’wollt wie »Residente« 🙂

  3. Werner Adam sagt:

    Hi,
    Her Noch-Resistente R.,
    hofe die Schreipfehler sinnt gewollt?
    Bin mir nicht ganz sicher
    Gruss Werner

Schreibe einen Kommentar