Nur schön: Seite der Kinderhilfe gehackt!

Statt des Originaltextes steht dort jetzt was Originelles. Und etwas, was der Wahrheit deutlich näher kommt:

gehackte Seite und die Kopie:

.

Links:

  • CareChild :: Zur praktischen Erprobung von Internetsperren gegen Kinderpornografie

Technorati Tags:

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Lesen, Deutschland, Korruption, Kultur + Gesellschaft, Parteien, Politik, Presse, Recht, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Nur schön: Seite der Kinderhilfe gehackt!

  1. Reinard sagt:

    @bagelcat: In der Tat sind rechts-, sitten- und sonstwie -widrige Dinge nicht nur problematisch und/oder schädlich sondern eben Unrecht. Nur: Die Wirklichkeit ist voll von Ungerechtigkeit, Lug und Trug, darüber regt aber offenbar »niemand« auf.

    Ich halt’s da mit dem ewig jungen Brecht: Was ist der Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?

  2. bagelcat sagt:

    Ja die Seite war sehr schön anzusehen. 😀 Allerdings gehe ich mit Fefe konform. Solche Aktionen sind eher kontraproduktiv für eine sachliche Diskussion. Ob das is diesem Fall „der Sache“ geschadet hat, warten wir mal ab. So wie es scheint, ist die Kinderhilfe dermassen schlecht netztechnisch und medientechnisch aufgestellt (Webseite immer noch down, keinerlei medial Reaktionen seitens der Kinderhilfe bis jetzt), dass nichts passiert ist. Uff. Das ist aber der Dilletanz dieses Vereins zuzuschreiben. Andere hätten diese Hack heftigs medientechnisch ausgeschlachtet.

Schreibe einen Kommentar