Kindermisshandlung und Kirche…

…ist ja ein Thema, das – wem auch immer sei’s geklagt – mit schöner Regelmässigkeit immer wieder hoch kommt. Aber immer unbefriedigend abgearbeitet wird. Der aktuelle Bericht über Übergriffe in Irland wird in einem sehr guten Artikel in Telepolis bewertet und passend ins historische Licht gerückt.

Die betroffenen katholischen Orden hatten der Kommission gerichtlich verbieten lassen, Namen von Tätern oder Opfern zu nennen.

SZ

Dennoch bleibt die Frage…

…nach den Schuldigen, der Rolle der Institution Kirche, ihrer Macht über ihre »Schäfchen« – die, die sich beugen wie die, die sich ihr widersetzen –, ihres Einflusses auf die Politik etc. ja immer offen, auch wenn hin und wieder Ablassgelder an 80-Jährige ausbezahlt werden, die ihr Leben lang unter den von den christlichen Querschlägern verursachten seelischen Schäden gelitten haben; gedeckt von der grossen Institution, von Papst, Kurie und dem ganzen violett-schwarzen Gesummse.

Vielleicht ein andermal

Momentan schwirrt mir der Kopf. Aber zu sagen wäre da eine Menge. Denn neben den natürlich in Kirchen wirklich dienenden Menschen, die unter den Missständen sicher – ausser den unmittelbar Betroffenen – mehr leiden als Aussenstehende, bleibt eben die grosse Zahl derer, die zudecken, übertünchen, nutzniessen und eben ausüben, was die Katholische Kirche eben immer über Wasser gehalten hat und hält: Macht, Intrige, Scheinheiligkeit, Verlogenheit Pomp und exzessiver Druck auf alles und jeden, der nicht kuscht. Die ganze Palette der praktizierten sozialen und vor allem politischen Skala eben.

Vor ein paar Wochen habe ich mal wieder die Ansichten eines Clowns von Heinrich Böll gelesen. Aus seiner Zeit ein schon fast aggressives Buch gegen den »Rheinischen Katholizismus«, der natürlich in der CDU nach wie vor seine Finger drin bzw. seine Wurzeln hat.

Nun ja, zum Weiterdenken soll’s erst mal reichen. Und zur Vernüpfung mit der derzeitigen Diskussion über die halbherzige und eben auch wieder scheinheiligen KiPo-Internetsperre. Immer nur vertuschen statt wirklich bekämpfen.

Links:

Technorati Tags: , , , , , ,

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Lesen, Kultur + Gesellschaft, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Kindermisshandlung und Kirche…

  1. Pingback: Von Mir Nix & Dir Nix » Blog Archiv » Der Fingerzeig nach Irland…

  2. Günther Schäfer sagt:

    Dem Spiegel-online Artikel ist nichts hinzuzufügen, wenn man mal in Irland gelebt hat.

  3. Pingback: panthol.twoday.net

Schreibe einen Kommentar