Ich bin jetzt mal neugierig…

…und möchte wissen, wie viele der Server, auf denen Kinderpornografie lagert, stehen in

  • Ländern der EU
  • Russland, Weissrussland
  • Ukraine und weiter öslich
  • „in der Karibik“ und sonstwo

Die Jungs vom BKA labern ja wieder schrecklich rum und keiner fragt mal: Wenn ihr Sperren für so zielführend haltet und der Ermittlung den Vorzug gebt, wieviele kennt ihr, wo stehen die und wann werden die lahm gelegt bzw. warum sind die noch nicht abgeschaltet? Ist das so schwer zu beantworten? Entweder sind das echte Profis, dann sollen sie nicht rumeiern sondern antworten. Und das BKA Flaschen und Schwachköpfe in den Ausschuss schickt, dann gehören die Vorgesetzten rausgezogen und gemassregelt und die Delegierten versetzt.

Egal, wo man hinfasst…

…es ist wie immer, wenn was vertuscht werden soll: Die Beteiligten stellen sich »diplomatisch dumm«. Fällt das denn nicht endlich mal einem Journalisten auf, der Reichweite, Grütze im Hirn und einen letzten Funken Verantwortungsefühl, sprich Moral, in der Birne, im Herzen oder sonstwo hat ??? Insofern ist nämlich auch diese Geschreibe hier einer vernünftigen Lösung nicht wirklich förderlich.

PS. Mittlerweile hat die Petition über 100.000 Mitzeichner, lauter Frickler und Wochenend-Windows-und Linux-Opimierer, die nichts im Kopf haben ausser ihren Rechner eine Sekunde schneller starten zu lassen; siehe obiger Link. So diffamiert man mündige, denkende Menschen. Oh, FAZ lass‘ nach! Nach Dummheit sieht das alles nicht aus. Hier ist eine Phalanx angetreten, die der Auffassung ist, sie muss auf ein letztes Quantum Verstand, Plausibilität und Rechtsempfinden keine Rücksicht mehr nehmen.

Und weil’s so schön dazu passt…

…sei auch noch auf den Telepolisartikel Jugendschutz und politische Zensur von Jens Berger hingewiesen, der darlegt, wer in Deutschland Kinder- und Jugendschutzfilter für’s Internet und arglose Eltern herstellt und unter die Leute bringen will: Deutschlands grösster Interneterotik-Anbieter. Und der sitzt in Deutschland.

Inter Content ist einer der größten Anbieter von Pornographie im deutschsprachigen Teil des Internets. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochter der Bauer Verlagsgruppe, einem der größten deutschen Medienunternehmen. Unterstützt wird JusProg e.V. auch vom Bundesverband Erotikhandel e.V. und Bild.de.

Was für die Kids so gesperrt werden soll? Die Grünen, Telepolis, die TAZ… – nicht aber BILD, die feine…

Da sollte einem nicht nur der Hut hoch gehen sondern eher und besser noch ein Licht auf.

Links:

Technorati Tags: , , , , , , , , , , ,

Dieser Beitrag wurde unter Computer/EDV, Deutschland, Internet, Kultur + Gesellschaft, Politik, Presse, Recht, Stasi2.0 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ich bin jetzt mal neugierig…

  1. Pingback: Von Mir Nix & Dir Nix » Blog Archiv » Fragen und die Antworten…

  2. Pingback: Von Mir Nix & Dir Nix » Blog Archiv » Na bravo!

Schreibe einen Kommentar