Ach Herr Müntefering,…

das ist ja alles richtig, was Sie uns da erzählen, sie schaumgebadeter und -gebremster Heuschreckenjäger. Sie machen immer grosse Worte – und teilweise auch so richtig richtige und dolle – und hinterher weiss wieder weder Hand noch Hirn, was der Mund da geplappert hat. Oder weiss es der Kopf doch? Dann wären Sie ein Demagoge; einer, der was anderes sagt als er tut, ein heimlich Wein Trinkender im Heine’schen Sinne.

Und was ist mit dem Teddybären…

…der da gerade in aller Öffentlichkeit demontiert wird? Der hält eine Parteitagsrede, die nicht nur der einen oder anderen Passage wegen Willy im Grabe rotieren lässt sondern jedes SPD-Mitglied in Schamesröte tauchen müsste, was aber wider Erwarten nicht geschieht. Im Gegentum: Die stehen auf und – klatschen. Nicht ihn ab sondern Beifall. Was ist das nur für ein Haufen, dem sie da immer mal wieder vorstehen?

Und MONITOR…

…findet einen Millionär im Frankfurter overground, der uns vor laufender Kamera erzählt, welch ein Depp oder Schaumschläger und Volksbetrüger derjenige ist, der mit der Forderung nach einer »Reichensteuer« in den Wahlkapf zieht, die Reichen aber gar nicht meint sehr sehens- und vor allem beherzigenswert, vor allem auch die Aussage, dass wenn eine Vermögenssteuer wie anderswo eingeführt würde, sich kapitalistisches Gebaren in Deutschland nicht mehr lohnen würde und man dann statt dessen doch gleich von Harz IV leben könnte. Sagt einer, der Immobilienbesitz von über 5 Millionen Euro besitzt und im Jahr knapp 2.300 € Steuer bezahlt.

Puh!

Münte und Teddy: Wir sind doch nicht in Christophers Gärtchen, wir sind in der Wirklichkeit, hier, auf Erden. In der Krise. Mit Milliardenschulden. Und zwar, weil die den Kies haben, die nur Mist damit machen. Und Steinmeier, Mann! Schau nicht so grimmig, wenn Du den Schröderschen heiseren Tonfall in der Öffentlichkeit übst: Schau lieber ins Grundgesetz. Dort steht:

(2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.

Grundgesetz, Artikel 14

Eigentum, Herr Kandidat! Nicht irre Managergehälter. Ok., die dann auch irgendwie. Kann diesem Traumgespann nicht irgend jemand in der SPD erklären was »Eigentum« ist? Denn das Land hat ein Problem: Wohin mit der Stimmen, Münte? DIE LINKE schafft es nicht alleine. Sie braucht Euch!

Technorati Tags: , , , ,

Dieser Beitrag wurde unter Kultur + Gesellschaft, Parteien, Politik, Satire + Ironie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Ach Herr Müntefering,…

Schreibe einen Kommentar