Von Schlappen, Wahlausgängen und -sagen.

Auch wer gerade nicht in Deutschland ist, braucht auf Wahlkrampf nicht zu verzichten; das Internet und vor allem Twitter lassen einen »zeitnah« teilnehmen am Geschehen.

Auf dem Wochenmarkt,…

…beim Stammtisch, aus dem Gäubähnle, vom Strassenfest – von überall her zwitschert’s hier auf La Palma: »Wahlkrampf, Wahldampf, Wahlstampf«. Weinkrampf. Z.B. von MDB Moenikes

Der ist mittlerweile »bei die Autos«, aber seine klugen Äusserungen hatten schon 2002 Tiefe und grundsolide Gültigkeit.

Nein…

…dachte ich und hab‘ die alte Zur-Wahl-Seite von 2002 herausgeholt. Damals bin ich einen Nachmittag lang mit der Kamera einfach von Pflugfelden nach Ludwigsburg rein geschlendert und hab‘ alles aufgenommen, was so zum Wahlkampf passte.

Und siehe da:

Es hat sich (fast) nicht verändert – zumindest nichts Wesentliches, sogar die Gesichter sind zum Teil die selben. Haaaalt! Obacht! Tauss & seine Piraten, die sind neue. Und Die PARTEI scheitert mangels Glaubwürdig- und Ernsthaftigkeit. Als ob das je ein – ernsthaftes! – Argument gewesen wäre.

Als Alternative denkbar

Nur glaubhafte Parteien werden zugelassen. Stell‘ Die vor, es ist Wahl und keine(r) ist wählbar.

Traurig? Wahlkrampf eben? Lachkrampf vielleicht. Da bleibt nur ein abschliessender Kommentar:

Ob’s der kleine Grüne Huflattich rechts oben rausreisst?

Technorati Tags: , , , , , ,

Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Foto, Internet, Kultur + Gesellschaft, Politik, Satire + Ironie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Von Schlappen, Wahlausgängen und -sagen.

  1. Pingback: Von Mir Nix & Dir Nix » Blog Archiv » Vom Kleineren Übel zum Nichts.

Schreibe einen Kommentar