Meint Ihr eigentlich,…

dass wenn sich zwei Weicheier gegenüber gestellt werden, dass das rockt ??!!?? Eier müssen bekanntlich gekocht werden, damit sie hart werden. Aber selbst diese einfache Kenntnis scheint mittlerweile verloren gegangen zu sein im Nach-Krise-Deutschland.

Dieses Gedöns heute in der Presse und in den Blogs und Foren nährt den Gedanken zur Gewissheit, dass das Volk insgesamt immer noch nicht gemerkt hat, was eigentlich vor sich geht. Und es auch nicht merkeln will. Zum Beispiel hat die Schule wieder angefangen, diese staatliche Zwangsinstitution, die zum Beispiel Jugendliche entlässt, die mal schnell am helllichten Tag einen älteren Herrn auf dem Bahnsteig ermorden und vorher Geld aus kleinere Kindern raus zu prügeln versuchen. Oder die dann zu Amokschützen werden. Oder zu kleinkarierten Betriebswirtschaftlern. Oder zu Politikertypen, wie die, die da jetzt auf dem Laufsteg die Erste Geige zu spielen belieben.

Fragt mal bitte endlich…

…wieder jemand nach den Ursachen, bevor läppische Wortspielereien (»Duett statt Duell« oder »Yes, we gähn!« uns wieder über eben die hinwegholpern lassen? Das alles kommt doch nicht irgendwo her sondern exakt aus der Gesellschaft, die diesen Wahlkampfschwachsinn lethargisch an sich vorüber ziehen lässt. So, wie jede andere soap auch. Die Gesellschaft, die sich tagtäglich ver- und eindumpfen lässt mit talk shows, so genannten Nachrichtensendungen (die »tagesschau« sehe ich mir fast jeden Abend an, um eben das erfahren und beurteilen zu können) und dem ganzen Schmodder. Woher kommen denn die Einschaltquoten?

Wie wäre es denn…

…mal wieder mit einem guten Buch? Eins, wo man ein paar Tage dran bleiben muss, um mal wieder auf vernünftige Gedanken zu kommen, frei von der Beölung von SPON, ARD, ZDF und … und … und. Wie wäre es denn, dem Begriff »Bildung« etwas mehr Präsenz zu schaffen, vor dem Gejammer über das Ehepaar Merkmeier?

Oh Herr, schmeiss‘ Hirn ‚ra!

Technorati Tags: , , , , , , , ,

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Lesen, Deutschland, Kultur + Gesellschaft, Politik, Presse, Weblogs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Meint Ihr eigentlich,…

  1. Reinard sagt:

    @M.: Wer bitte ist M.?

  2. M. sagt:

    Der Begriff „Bildung“ ist verwässert und uninteressant geworden….

    M.

  3. Anja sagt:

    Mir hat der Beitrag sehr gut gefallen und ich finde es auch besser ein gutes Buch zu lesen.

  4. Reinard sagt:

    @Sabine: Es gibt – gottlob – immer Ausnahmen, das ist doch klar. Wenn ich »Gesellschaft« schreibe, dann meine ich »den grossen Haufen«. Und der liest nicht. Definitiv. Es ging mir ja nicht um ein differenziertes Gesellschaftsbild sondern um die Tatsache, dass dieses Land sich um Dinge kümmert, dies wahrlich nicht wert sind, aber eben dadurch den Zustand »der Gesellschaft« charakterisieren.

  5. Pingback: Gegenüberstellung der Weicheier | Netzhæuter

  6. Sabine Schütz sagt:

    Hallo Reinard, wer ist denn „die Gesellschft“? Das sollte man doch etwas differenzieren-gehörst du nicht dazu, weil du auf La Palma weilst? Ich denke, es gibt auch ne Menge Leute, die noch gute Bücher lesen. Nichts für ungut Sabine

Schreibe einen Kommentar