* Gecko (4)

Nur der Vollständigkeit halber: Es hat uns interessiert, was dem Säuferlein denn nun so gut schmeckt, der Whiskey oder die Sahne. Deshalb haben wir ihm ein Gläschen mit einem Rest frischer Sahne und das bewusste Baileys-Glas hingestellt.

Wo er ohne Umwege ran ging? Na? Eben. Er ist eben eine kleiner Liebhaber des Geistigen. Die edle Nur-Sahne hat ihn nicht ansatzweise interessiert. Und dass er Ramazzotti nicht mag, das wissen wir testweise ebenfalls schon eine Weile.

Links:

Technorati Tags: , , ,

Dieser Beitrag wurde unter La Palma veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu * Gecko (4)

  1. Robert Neumann sagt:

    Einfach zu schade, dass die kleinen Kerlchen bei uns nicht vorkommen. Ich möchte auch einen für zu Hause, besser zwei damit er nicht vereinsamt und sich zu sehr betrinkt!!

    Liebe Grüße aus den Bergen (leider kein Meer weit und breit)
    Robert.

  2. Reinard sagt:

    @Günther: Es ist immer noch »der letzte Tropfen« im Glas! Der ist erforderlich. Wenn zu viel drin ist, geht er nicht auf den Boden – zu nass, dann funktionieren hinterher die Füsschen nicht mehr…

  3. Stefan Kaufmann sagt:

    Wunderbarer Mitschnitt! Wer hätte gedacht, dass uns die kleinen Kerle in gewisser Hinsicht so ähnlich sind.

    LG nach Todoque!

  4. Günther Schäfer sagt:

    Der ist doch wirklich süß der kleine Kerl. Glas umlegen, ein paar Tropfen drin lassen – und dann ??

    Grüße Günther

Schreibe einen Kommentar