Moral & Redlichkeit…

… sind ja nicht gerade das, was uns so auf Schritt und Tritt begegnet. SIEMENS-Vorständler, BenQ-ler, VODAFONE-ler, Ackermänner, Breuers, Banker – eben die bekannten Raubritter und Wegelagerer, an die wir uns fast schon gewöhnt haben.

Aber es gibt Hoffnung. Ein paar Vertreter im Lager der Unredlichen regen sich. Zumindest regt sich Widerrede, z.B.

Allerdings: Der Untertitel lautet »Ein Versuch über neue Wege in Wirtschaft und Politik«. Wäre ja schön, wenn wir über den Versuch hinauskämen.

Wenn einer lügt…

…und schweigt, dann ist das in Ordnung. Aber zugeben? Darauf hinweisen, dass man als Politiker gelogen hat? Nich nur dumm, sondern Grund zum Sturz: Der ungarische Ministerpräsidenten Gyurcsány in Budapest macht uns das gerade vor. Der freitag macht sich in seiner aktuellen Ausgabe zu diesem Thema Gedanken.

„Wir haben offenbar die letzten anderthalb, zwei Jahre durchgelogen. Es ist ganz klar, dass nicht wahr ist, was wir sagen.“ Soll er gesagt haben. Können Sie sich vorstellen, dass unsere Politiker anders denken?

Sonntag, 1. Oktober 2006, 22:28 :: Nachtrag

Lügen & die Schnauze halten…

… und schon zeigt sich der Wähler verbogen… S.a. Meldung im SPIEGEL.

Über reinard

Allen Neugierigen sei meine Webseite http://www.hr-schmitz.de ans Herz gelegt. Dort gibt's alles Un-/Wesentlich zu mir und über mich.
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Lesen, Kultur + Gesellschaft, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar