Wenn die Unterhaltungspresse…

…sich über Selbstverständlichkeiten lustig macht, dann brennte der Kittel. Aber wen stört das schon, solange es Spass macht, oder?

Man könnte also auch darüber nachdenken, ob (oder dass!) die EU den Friedensnobelpreis dafür bekommen hat, dass es ihr gelungen ist, die gesamte europäische Gesellschaft in den medialen Dauerträumerzustand des real existierenden Sozialstaats versetzt zu haben.

Da ist dann Frieden, klar. Wer nichts mitbekommt, der ist zufrieden.

gefunden bei
Paperblog

Technorati Tags: , , , ,

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Europa2012, Kultur + Gesellschaft, Satire + Ironie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar