Wenn die USA…

…was Strategisches planen, dann ist immer Aufmerksamkeit gefordert; es steckt fast immer was zumindest Halbseidenes dahinter. Das Imperium versichert sich auch immer wieder ausgesuchter Untertanen und oder Knechte. Dass das immer wieder mit den »Neu-Europäern« zu klappen scheint, das macht den »alten« EU-Straten sich grosse Sorgen.

Der in Osteuropa geplante sog. »Raketenschutzschild« ist ein gute Beispiel. Und es hat lange gedauert, bis nun endlich deutliche Worte fielen. Wenn Steinmeier an die Adresse der USA reklamiert, dass das Thema ein Thema Europas und damit der NATO ist, so soll das wohl heissen, »Ihr hättet vielleicht erst mal fragen solle, was wir davon halten«. Ok., in der Sache mit der Gaspipeline durch die Ostsee haben wir Polen auch nicht gefragt…

Aber es rührt sich was…

…in Tschechien jedenfalls. Ob sich allerdings jemand von einem Dorf mit 90 Stimmberechtigten beeindrucken lässt… Aber auch in Prag und anderswo scheint der Schock überwunden.

Das ganze Affentheater zeigt aber auch, wie wichtig, ja überfällig! eine einheitliche EU-Aussenpolitik ist. Wie kann es sein, dass die USA überall in der Welt Konflikte entzünden und wir in Europa dann die Reaktionen darauf abbekommen und abfangen sollen. Es ist schon die Unverfrorenheit und Arroganz der Macht des Imperiums, die die US-Administration solche Schleichwege gehen lässt. Dürfen wir davon ausgehen, dass die Grossen dieser Erde es nicht verhindern können, dass aus Nordkorea oder dem Iran Atomraketen über Europa hinweg in die USA rauschen? Wie sieht die Erdkugel in den Köpfen dieser Stregen aus? Nur rund? Wie der Ball? Mehr ist da nicht drin?

Also, wenn ich mir meinen Tischglobus so anschaue – wir liegen schon auf der Strecke Iran – USA. Nur: Warum sollen dann die Sensoren (und die Abschussbasen) »erst« in Osteuropa stehen? Und warum soll es überhaupt erst so weit kommen? Wer richtet sich da wozu ein?

Über reinard

Allen Neugierigen sei meine Webseite http://www.hr-schmitz.de ans Herz gelegt. Dort gibt's alles Un-/Wesentlich zu mir und über mich.
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Europa, Naher Osten, Politik, USA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar