* RundEuropa 2019: Die „Nuller-Tage“

Mittwoch, 28.06.2019, 17:25:08 :: Hochdorf

Die »Nuller-Tage« sind die, welche dem Entschluss folgen, loszufahren – die Tage vor dem ersten Reisetag. Die Tage, an denen man in der Luft hängt, man beginnt Abschied zu nehmen, sich zu lösen, sich an den Gedanken zu gewöhnen, einen lieb gewonnenen Platz wieder zu verlassen und die gleichzeitig gefüllt sind mit Vorbereitungen: Was muss mit, was liegt wo, wer hat das und das gesehen? Brauchen wir das? Wo ist bloss dies und jenes, braucht man das wirklich?

Und es sind die Stunden und Tage des letzten Planens, der Recherche – Man ist nicht hier und ist nicht dort, noch nicht weg aber mit den Gedanken schon sehr weit weg.

Die Planung ist diesmal sehr lose: Wir fahren über Nürnberg und Berlin nach Oderberg, weiter durch Polen. In der Masurischen Seenlandschaft wollen wir uns diesmal noch genauer umsehen als in den Jahren zuvor. So um den 10. Juli sollten wir Vilnius erreicht haben.

Dann sehen wir weiter.

Eigentlich wollten wir heute fahren …

… aber da ändert sich der Plan schon ehe es los geht. Der Samstag ist günstiger für Sohn und Enkel, also morgen.

Dieser Beitrag wurde unter D, Deutschland, RundEuropa2019 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar