Die Unermesslichkeit des realen Alls…

…scheint die Ausdehnung einer Besenkammer zu haben gegenüber dem Korruptions(f)all der Firma Siemens. Und kein Jackpot ist zu voll als dass nicht noch was reinpassen würde.

Was geht noch?

Bei 20 Mio. hatten wir angefangen letztes Jahr. Bisher waren wir bei 420 Mio. Und jetzt meldet Siemens, fragwürdige Zahlungen lägen „deutlich über dem Betrag der zum Ende des Geschäftsjahres 2006 untersuchten Zahlungen“. Also der 420 Mio. Wenn das kein Schnäppchen ist.

Wer geht noch?

Und dass sich nun die Manager dagegen wehren, sich selbst ans Messer der externen Kontrolleure zu liefern, also das kann man doch verstehen. Mitgefühl ist angesagt. Da rackert man sich ab, schaufelt das Geld in Millionbeträgen durch die globalen Finanzwelt und dann wollen die Herren, dass man geht (*). Das ist dann der Dank. Also…

Über reinard

Allen Neugierigen sei meine Webseite http://www.hr-schmitz.de ans Herz gelegt. Dort gibt's alles Un-/Wesentlich zu mir und über mich.
Dieser Beitrag wurde unter Geld, Korruption, Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Die Unermesslichkeit des realen Alls…

  1. Pingback: Von Mir Nix & Dir Nix » Blog Archiv » Einer, zwei, viele…

  2. Pingback: Von Mir Nix & Dir Nix » Blog Archiv » Über die Erweiterung…

  3. Pingback: Von Mir Nix & Dir Nix » Blog Archiv » Die Wanne ist voll…

Schreibe einen Kommentar