Wer bringt unseren Studenten eigentlich bei…

…zu denken? Wer lehrt sie BWL, Volkswirtschaft, Finanzwesen, wer produziert die Yuppies, die sich im Banken-, Finanz-, Immobilien- und sonstigem Unwesen herumtreiben, die Weltwirtschaft gefährden, Millionen von Menschen ausnehmen und in den Ruin treiben? Und wer bezahlt sie?

Ein Beipiel für einen solchen Rohrkrepierer findet sich in den Nachdenkseiten, einem Weblog, in dem man täglich stöbern sollte, wenn man noch die mentale Kraft bewahrt hat, up-to-date sein zu wollen.

Derlei »Wissenschaftler« rennen sicher haufenweise herum, sinn-los…

Aber wir bezahlen ja nicht nur…

…diese Brandstifter in der alma mater, wir finanzieren auch den Schaden, den sie anrichten. Die Immobilien/Hypotheken/Bananen-Krise zeigt es überdeutlich. Entschuldigung: Bankenscheise, nein -krise. Jetzt hab‘ ich’s. Krise. Katastrophe ist wohl der exaktere Begriff. Links sind unnötig, SPON und jeder andere Kanal ist voll davon, jeder gibt seinen Senf dazu und beklagt einmal die Betroffenen Häusleskäufer in den USA, mal die Banken. Und andere sagen uns, das sei nur der Anfang. Wovon? Vom Ende? Von was?

Aber keiner fragt, wo die Ursachen liegen. Im System, klar. Aber ein examinierter Germanist oder promovierter, arbeitsloser Biologe war meines Wissens noch nicht unter den Verursachern. Finanzhaie sind da nicht drunter, auch wenn wer sehr richtig von Heuschrecken sprach und einen Sturm der Entrüstung hervorrief. Alle, die Breitenwirkung haben, versagen – oder dienern. Sie dürfen sich’s raussuchen. Aber auch die sich selbst rühmende Blogszene kämpft im seichten Gewässer, gegen Algen oder so vielleicht…

Ein besseres Langzeitgedächtnis…

…täte da Not. Wie in anderen Dingen auch. Aber das zu beklagen, das wissen wir, ist vergebliche Liebesmüh‘. Apropos: Wo bleiben denn Deutschlands Eliten, die Intellektuellen, wirkliche Wissenschaftler, Literaten usf.? Gibt es noch ein gewisses geistiges Potenzial, das man einsetzen könnte, um den Michel wach zu kriegen? Oder ist mit Angela und Horst das Ende der Fahnenstange erreicht? Ist diese abgeschliffene Erhebung in der Wüste der Gipfel unserer gesellschaftlichen und geistigen Grösse?

Wahrscheinlich schon. Das ist der Gipfel…

Gut, eben doch ein paar Links:

Über reinard

Allen Neugierigen sei meine Webseite http://www.hr-schmitz.de ans Herz gelegt. Dort gibt's alles Un-/Wesentlich zu mir und über mich.
Dieser Beitrag wurde unter Geld, Korruption, Kultur + Gesellschaft, Parteien, Politik, Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Wer bringt unseren Studenten eigentlich bei…

  1. Pingback: Von Mir Nix & Dir Nix » Blog Archiv » Sie können einem schon leid tun…

Schreibe einen Kommentar