Wegen der Pizza hätten wir nicht…

…hier nach Trenčin kommen müssen. Aber die Burg, für die lohnt es sich, hier Halt zu machen.

Burg Trencin

Trenčin liegt an der Grenze zwischen Tschechien und der Slowakei. Daher die Burg. Vor ihr aus kontrollierten die Herrschaften den Übergang über den Grenzfluss, der Waag. Wir haben die Stadt heute Abend kurz »durchgesehen«, nicht nur aber auch wegen etwas zum Essen. Denn wir haben heute nahezu die gesamte Slowakei von Ost nach West durchquert. Und das macht hungrig…

Wie das alles der Reihe nach vor sich ging, das erzähle ich später. Momentan sitze ich in einer Pension in Trentschin (so in deutsch) am Schreibtisch. Sie haben ein schneller kostenloses Wifi hier, bestens eingerichtet, alles tiptop. Es gibt noch massenweise andere Pensionen und Hotels, u.a. das »Tatra«, Jugenstil, am Fusse des Burgfelsens, die Nach für 120€, Internet geht extra…

Die Stadt selbst aber…

…ist fast ausgestorben, abends um 19 Uhr; es ist noch hell, wir finden zunächst zwei Restaurents, nach der Pizza das dritte. Da wären wir gerne reingegangen. Aber es lag so gut versteckt, dass wir’s erst auf dem Rückweg fanden. Die Touristen sind alle weg oder in den Hotels.

Bei der Gelegenheit ein Gedanke, der mir heute während der traumhaften Fahrt durch diese slowakische Landschaft immer wieder kam: Man sollte Tips nur zu solchen Sehenswürdigkeiten samt Landschaften geben, wohin man alle Touristen wünscht und das wahrhaft Schöne für sich zu haben und geniessen zu können. Aber wie gesagt: Das nur nebenbei.

Die Fahrt von Uzhgorod in der Ukraine bis Trentschin war harmonisch: Wenig Verkehr, sehr disziplinierte Fahrer (Ausnahmen…), sonniges aber nicht zu heisses Wetter – und eine ganz und gar wunderschöne Landschaft. Hügel! Abgeschliffen, nur Gras, Gras, Gras. Ebenen mit Wiesen, Feldern (riesig, bis zum Horizont), Äckern, reifen Sonnenblumen, kilometerweit, Mais. Dünn besiedelt.


Trauliche Dörfer.


Dann die Berge. Wälder, Burgen


Morgern früh also: Stadt & Burg…

Technorati Tags: , , ,

Dieser Beitrag wurde unter Norden2007, SK, UA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wegen der Pizza hätten wir nicht…

  1. brigitte sagt:

    na,das mit den Touristen…… hab ich auch schon manchmal gedacht auf dem afrik. Kontinent, nur dort hocken sie meist tatsächlich in „Ihren Burgen (Bunkern)“ u. trauen sich nicht so richtig raus, z. Glück……

  2. Pingback: University Update - WWE - Wegen der Pizza hätten wir nicht…

Schreibe einen Kommentar