»Neues« zu iView.

Nichts.

As you may have heard, iView was acquired by Microsoft in June 2006, marking an exciting new chapter for the company and the evolution of its products. What’s been cooking since then? Well, the iView team and product line have now been fully integrated into Microsoft and the next generation of iView MediaPro, Microsoft Expression Media

http://www.iview-multimedia.com/

Best before June, 2006

Where do you want to go today?

Und morgen? Wir warten seit 18 Monaten…

In der Tat, man muss es sich zum Jahresende vergegenwärtigen: Da kauft die Weltfirma M$ im Juni 2006 ein funktionierendes Programm; man kann eigentlich sagen, ein ideales Programm. Ein paar Instabilitäten, aber das hätten die Jungs ja wohl noch gebacken gekriegt. Ein support, der auf E-Mails antwortete, der Probleme lösen half.

Und was haben wir heute, nach eineinhalb Jahren? Ein quietschverquere Website und eine verhunztes update, hilfloses Gestammel im Firmenforum derer, die wohl dazu verdammt wurden, arme Mitmenschen. Oder ist es ganz einfach so: Kein Markt. Nur, die Frage wieder gestellt: Weshalb kauft M$ ein Programm vom Markt, das kein Konkurrent war, das die Kreise des Chaotenladens nicht störte?

Herr, erleuchte mich!

Links:

Technorati Tags: , , , , ,

Dieser Beitrag wurde unter Computer/EDV, Fotografie, Software veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu »Neues« zu iView.

  1. Pingback: Von Mir Nix & Dir Nix » Blog Archiv » Die offenbar am häufigsten…

Schreibe einen Kommentar